Die Senioren Liga 2017 der Triathleten des RSV Osthelden begann in diesem Jahr Mitte Juni in Bonn mit einer „ Mitteldistanz für Nichtschwimmer“. Zu absolvieren waren knappe 4 Kilometer Schwimmen im Rhein – mit der Strömung - 60 Radkilometer mit einigen Höhenmetern und anschließend 15 Kilometer Laufen am Rhein durch die Rheinauen. Am Start waren “Bergziege´“ Alexander Wassmann, Oliver Prigge, Egbert Feldmann und Reiner Bordihn. Mit Tagesplatz 18 waren die Starter durchweg zufrieden.

Schon eine Woche später ging es nach Steinbeck zur 2. Station der diesjährigen Seniorenliga. Es galt eine bessere Platzierung zu erzielen als noch zum Ligastart in Bonn. Gesagt - Getan. „Chef“ Jens Kanis, Ironman Jürgen Große-Gehling, Newcomer Martin Roth und Oliver Prigge gingen an den Start. 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und den abschließenden Lauf über 10 Kilometer rund um den Kanal standen auf dem Plan. Tagesplatz 13 sprang heraus. Gut gemacht.

Am 16. Juli stand dann der Ligastart in Verl auf dem Programm. Alexander Wassmann, Oliver Prigge, Matthias Weißenbach und der Namensvetter Matthias Schößler waren diesmal die Protagonisten. Nach durchweg guten Leistungen und harten Positionskämpfen wurde in der Tageswertung Rang 13 belegt.

Das Saisonfinale fand in der Nähe von Warendorf genauer in Sassenberg statt. Eingebettet wurde der Wettkampf in die Militär-Weltmeisterschaften im Triathlon. Auf der Kurzdistanz sollten es die finalen Jungs Jürgen Große- Gehling, Oliver Prigge, Andreas Klappert und Jens Kanis richten. Anvisiert war ein Platz unter den ersten 10. Mit Platz neun in der Wertung Sassenberg wurde das beste Saisonergebnis 2017 für Senioren erreicht.
Inoffiziell belegt man in der Tabelle einen ordentlichen 12. Platz.

Der Dank gilt an alle Unterstützer insbesondere, Martin Roth und Gattin wenn nicht am Start dann immer an der Strecke und ebenso Volker Börner.

dokuworks Logo kl  VULCOSAN Logo 3R  ws logo  BKK AB logo rota logo 
         

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0